Präsidium auto-partei.ch

Aktuelle Medieninformation

Egerkingen, 15. Januar 2011

Alt-Nationalrat Jürg Scherrer, Biel neuer Präsident der auto-partei.ch

Die Delegiertenversammlung der auto-partei.ch hat heute im luzernischen Reiden den ehemaligen Bieler Nationalrat, Grossrat und Polizeidirektor Jürg Scherrer einstimmig zum neuen Zentralpräsidenten gewählt.

Nach dem Rücktritt von Peter Commarmot, Wettingen, im Herbst des vergangenen Jahres hat Jürg Scherrer die auto-partei.ch bereits interimistisch geführt. Vor seinem Rücktritt als Bieler Sicherheitsdirektor Ende 2008 hatte Jürg Scherrer das Amt als Zentralpräsident der auto-partei.ch, damals noch Freiheits-Partei, an Peter Commarmot abgegeben.

Der neue Zentralpräsident betonte in seiner Antrittsrede, dass der Krieg gegen das Auto im vollen Gang sei. Die Pläne und Massnahmen der zahlreichen Autogegner in Amts- und Gerichtsstuben, linken, grünen und angeblich bürgerlichen Parteien, gegen die Autofahrer, liessen jeden gesunden Menschenverstand vermissen. Jürg Scherrer erwähnte in diesem Zusammenhang unter anderem den Rückbau von Strassen in schikanöse Gässchen, die Einführung von Tempo 30 auf Hauptstrassen (sanktioniert durch das Bundesgericht) oder die Einführung von Mobility Pricing. „Die auto-partei ist die einzige politische Kraft, die sich ohne Wenn und Aber für die Interessen der privaten Mobilität einsetzt“, erklärte der neue Präsident und erntete damit tosenden Applaus von der Versammlung.

Für Rückfragen:
Heinz Wegmann
Medienverantwortlicher auto-partei.ch (aps)
Tel.: +41 (0)79 356 4312
E-Mail: heinz.wegmann@auto-partei.ch

Pressemitteilung 346 vom 15.01.2011
Pressemitteilung 346 vom 15.01.2011
2011_01_15_pm_346.pdf
Version: 2011-01-15
92.7 KiB
314 Downloads
Details